Neben den ästhetischen Gesichtspunkten sollte dem Kauf der Türen deshalb auch immer eine genaue Auswahl der Oberflächengestaltung vorausgehen.    Die verschiedenen Materialien unterscheiden sich in der Beständigkeit, der Farbbeständigkeit und dem Wartungsbedarf.

Die Tür ist das Eingangstor in die Wohnung oder das Haus, innen handelt es sich um natürliche Abtrennungen zwischen den einzelnen Räumen.  Eine verschlossene Tür steht für die Privatsphäre, eine offene Tür wiederum lädt zum Besuch ein. Jeder möchte deshalb verständlicherweise gerne schöne Türen haben, die zum Stil der Wohnung passen.  Dabei müssen diese aber gleichzeitig Tausende Berührungen aushalten sowie rabiates Zuschlagen, Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Räumen, die Hitze und Fettdämpfe aus der Küche, die ersten Malversuche der lieben Kleinen bzw. die Krallen von den lieben Haustieren. Die prognostizierte Belastung der Türen und die Intensität der "Frequentierung" im Haushalt sollten bei der Wahl der Oberfläche der Tür berücksichtigt werden.