Auf Kundenwunsch wird die neue Tür von der Gesellschaft SOLODOOR mit einem magnetischen Schloss versehen.  Die Tür muss man nicht mit der Klinke schließen, es reicht, wenn man sie leicht andrückt und wenn sich die Tür in die Zarge einfügt, greift der Stift im Türflügel automatisch und geräuschlos in das Gegenblech in der Zarge über. Das Öffnen der Tür funktioniert jedoch weiterhin auf die klassische Weise.

"In den meisten Haushalten gibt es jemanden, der hinter sich notorisch die Tür offen lässt. Das System ist auch für Haushalte mit kleinen Kindern geeignet. Aus Erfahrung wissen wir, dass das Öffnen von klassischen Türen für Kinder bislang kein Problem dargestellt hat, wohl aber das Schließen, das sich schon problematischer gestaltet.  Oft schlagen sie die Türen heftig zu, wodurch die Tür mit der Zeit beschädigt werden kann", wie der Generaldirektor der Gesellschaft SOLODOOR Martin Dozrál anführt.

Das magnetische Schloss wird nur bei ungefalzten Türen eingesetzt (Türen ohne Falz). Diese überlagern nicht die Zarge, sondern gehen im Gegenteil in diese über. Für die ungefalzte Variante steht das gesamte Sortiment der Gesellschaft SOLODOOR zur Verfügung, mit Ausnahme der brandbeständigen, der rauchdichten, der Lärmschutz- sowie der SONET-Türen. Ungefalzte Türen mit versenkten Türangeln in einer Spezial-Stegzarge vermitteln einen angenehmen modernen Eindruck.